Daily Archives: Juli 9, 2018

Wenn einer eine Reise tut

Immer wieder werden mir von Unwissenden oder Reiseneulingen, in den Foren und FB-Gruppen, die gleichen Fragen gestellt. Es ist zwar sehr spannend das Menschen immer zuerst die finanziellen Dinge erfragen und das Warum und Wie eher zweitrangig interessiert, aber es nervt auf Dauer auch ziemlich immer wieder die gleichen Fragen zu beantworten, deshalb möchte ich die Meisten hier mal auflisten:

1. Wie finanzierst Du Deine Reisen?

Ich habe meine Eigentumswohnung vermietet, die mir 500,-€ im Monat zum Leben lässt. Aber ich benötige auch kaum noch Geld, denn ich reise hauptsächlich über www.handgegenkoje.de, das funktioniert wie bei Work-and-travel, was eigentlich bedeutet, dass ich für Kost und Logis arbeite, also kein Geld verdiene. WaT ist allerdings altersabhängig, für über 30 jährige gibt es deshalb www.workaway.info. Ich habe schon als Deckshand, Hostess, Köchin, Coskipperin und auch als freiberufliche Skipperin gearbeitet, oder auch im Winter bei Restaurations- und Reparaturarbeiten geholfen. Bei HgK muss man allerdings oft etwas zur Bordkasse beisteuern, wobei mir meine Mieteinnahmen weiterhelfen.

2. Wie kommt man denn mit 500,-€ im Monat klar?

Nun, ich lebe sehr minimalistisch und kaufe nur etwas, wenn etwas kaputt geht. Abgesehen davon, ist das Leben überall auf der Welt günstiger als in Deutschland. Sobald ich auf Segelschiffen unterwegs bin, fällt eh nur die Bordkasse an, dass heißt, das ich ca. 100,-€ pro Woche zur Bordkasse für Lebensmittel, Getränke, Liegegebühren und Diesel beitrage, mal ist es etwas mehr aber meistens weniger. Also bleiben für mich noch 100,-€ im Monat für SIM Karten und mal ne Cola oder auch ein Restaurantbesuch. Wenn ich über Land reise, gebe ich nie mehr als 10,-€ pro Übernachtung bei www.airbnb.de aus, also bleiben noch ca. 50,-€ für Bus oder www.blablacar.de, und ca. 150,-€ für Essen und Getränke. Das sind 5,-€ pro Tag und in Ländern wie in der Türkei oder Italien, wo ein Döner oder Minipizza 1,-€ und ein Bier 1,50€ kosten, komme ich locker damit hin.

3. Hast Du keinerlei Geld gespart?

Natürlich habe ich auch Finanzielle Rücklagen, aber nur für den Fall, das ich mal kurzfristig keinen Mieter für meine Wohnung haben sollte oder unvorhergesehene Dinge in der Wohnung auftreten. Ab und an brauche ich auch mal ein Flugticket für mich oder meinen Sohn, der mich auch öfter mal besuchen kommt. Es ist also nur eine Notreserve.

4. Bist Du bei irgendeinem Amt gemeldet?

Nur beim Bezirksamt, wegen meiner Wohnung möchte ich gern in Deutschland gemeldet bleiben. Ansonsten nein nicht mehr. Anfangs bekam ich vom AA das Arbeitslosengeld I, das ich über einen Antrag (PDU 2) für 3 Monate mit ins Ausland nehmen konnte.

5. Wie funktioniert das Steuerrechtlich?

Es gibt für Seeleute eine besonderes Steuerrecht, aber auch für alle anderen Reisenden dürfte die 183 Tage Regelung gelten, zu lesen hier: rechts-und-steuerberatung-schmidt.de/seeleute Und nicht zu vergessen, der Grund-Steuerfreibetrag, den ich selten überschreite.

6. Bist Du überhaupt Krankenversichert?

Ja klar, denn ich weiß wie schnell einem auf einem Schiff mal etwas passieren kann und ich möchte keine Not-OP selbst bezahlen müssen. Auch mag ich nicht für einen Hubschraubereinsatz oder Heimflug aufkommen müssen. Deshalb bin ich bei www.care-concept.de versichert. Allerdings sind die Arztkosten im Ausland um so vieles geringer, zum Glück brauchte ich bisher aber auch nur hin und wieder eine Zahnärztliche Behandlung.

7. Wie machst Du das mit der Rente?

Enttäuschtes Smiley Welche Rente? Auf meinem letzten Rentenauszug wurde mir mitgeteilt, dass ich nach fast 30 Jahren nonstop arbeiten zusätzlich als Alleinerziehende, zum jetzigen Zeitpunkt ganze 560,19€ bekomme. Sollte ich weitere 22 Jahre arbeiten wie bisher, bekäme ich doch tatsächlich 1055,96€ BRUTTO und natürlich ohne Berücksichtigung der Rentenanpassung, da bleibt nicht viel übrig. Nur zur Info, die Mindestrente beträgt derzeit 850,-€ Meine Wohnung ist also quasi meine Altersvorsorge.

8. Wie planst Du Deine Reisen?

Ich habe immer mehrere Pläne und irgendeiner trifft dann doch zu oder aber mir fällt spontan etwas ganz anderes ein. Der große Plan ist – so viel wie möglich von der Welt zu sehen und Land und Leute kennen zu lernen. Dabei sind Sehenswürdigkeiten und touristisches Sightseeing eher zweitrangig. Abgesehen davon, liebe ich es Pläne zu machen, deshalb kommt mir diese Lebensweise sehr entgegen. Aber wie heißt es auch so schön – Segler schreiben ihre Pläne bei Ebbe in den Sand Zwinkerndes Smiley

9. Wie findest Du immer Schiffe die Dich mitnehmen?

Meine Hauptfundstelle ist natürlich www.handgegenkoje.de, wenn man den Filter generiert, findet man dort öfter mal reine Hand-gegen-Koje Angebote, aber auch auf www.segler-sucht-seglerin.de habe ich einige tolle Kontakte geknüpft. Mittlerweile werde ich aber über Facebook schon weitervermittelt bzw. halten die Mädels in der FB-Gruppe “Segelnde Frauen unter sich” auch immer mal die Augen und Ohren für mich offen. Was meiner Meinung nach ein Mythos ist, ist dass man in einer Marina jemanden findet, der einen mitnimmt, das klappt vielleicht bei 20 jährigen die noch eine gute Gallionsfigur darstellen. Meine Erfahrungen zeigen mir, das jeder Bootsnachbar mit dem ich in einer Marina Kontakt bekam, diverse Ausreden bis hin zu betretenem Schweigen, parat hatte, wenn das Thema zur Sprache kam. Leider habe ich bisher auch nie andere Tramper getroffen, die mir von ihren Erfahrungen berichten konnten.

10. Wieviel Gepäck hast Du?

Zu viel, leider. Zwei Rucksäcke plus eine Reisetasche und ein Seesack sind eigentlich zu viel, aber ich finde immer irgenwo auf dieser Welt einen Parkplatz für mein großes Gepäck, das vorrangig Winter und Schwerwettersachen beinhaltet. Ob das nun bei einem Freund auf Mallorca oder auf der VEGA ist, es findet sich immer ein Plätzchen. Allerdings muss ich demnächst auch wieder mal ausdünnen, denn da mein nächstes Ziel der Atlantik ist, brauche ich die Wintersachen hoffentlich bald nicht mehr, also bekommt mein Sohn wohl demnächst wieder Post.

Falls noch weitere Fragen auftauchen sollten, ergänze ich gerne Smiley